Save the date: GAM open 2013

GAM open 2013
07. – 10. Februar, Garmisch-Partenkirchen

Bald ist es wieder soweit – die GAM open steht vor der Tür. Seit 2004 haben sich die GAM open (German Architects Masters) fest in der Architekturszene, als Plattform für die nationale Masterkollektion der sportlichen und kontaktfreudigen Architekten und Innenarchitekten etabliert. Die Wintersportveranstaltung genießt regen Zuwachs und steigende Beliebtheit mit mehr als 2000 Teilnehmern aus 13 Nationen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2013 finden bereits die achten GAM open statt. Diesmal in der beliebten Wintersportmetropole Garmisch-Partenkirchen, die jedes Ski-Fahrer-Herz höher schlagen lässt. Das Ski- und Snowboard-Paradies begeistert unter anderem mit über 60 Pistenkilometern, gigantischen Tiefenschneehängen und einem abwechslungsreichen Nachtleben. Mit der Vielfalt der Angebote, Luxushotels und Diskotheken repräsentiert Garmisch den perfekten Ort, um die Meisterschaft der deutschen Architekten auszutragen.

 

 

 

 

 

Als Auftakt findet am Donnerstag, den 7.2.2013 ein Hotelkongress in München statt. Architektur generiert in der Gestaltung und technischen Ausstattung Räume und Strukturen, in welchen sich die Gäste wohlfühlen. Damit ist Architektur die Grundlage jedes Beherbergungsbetriebs. Durch sie wird gewährleistet, dass die Zielgruppe erreicht und ein wirtschaftlicher Betrieb möglich wird. Um den Ansprüchen der Zielgruppe zu genügen und einen Mehrwert zu generieren sind stetige und sinnvolle Investitionen notwendig. Wer sich heute schon Gedanken über die Möglichkeiten von morgen macht kann seine Position am Markt halten und ausbauen.
Rund um die Themen: Energieeffizienz, Differenzierung, Technologie sowie Reisen werden hochkarätige Referenten eingeladen.

Nationale und internationale Architekten, Innenarchitekten und Planer sind zu den GAM open 2013 herzlich eingeladen. Das sollten Sie nicht verpassen! Informationen gibt es bald unter www.gam-open.com

Premierenveranstaltung in Genf

Mit knapp 60 Teilnehmern wurde die Premierenveranstaltung der französischen Schweiz in Genf in den Räumen der NMB office design durchgeführt. Johan Boiston, Geschäftsführer des Einrichtungshauses, präsentierte das Unternehmen mit seinen Produkten und Dienstleistungen einem interessierten Publikum. Als Referent konnte in Genf das Architekturbüro Snøhetta gewonnen werden. Snøhetta ist ein interdisziplinäres Büro, dessen Kernthemen Architektur, Landschaftsarchitektur sowie Innenarchitektur umfassen.

Frank D. Kristiansen, Senior Architekt, gab Einblicke in den Büroalltag und zeigte die bedeutendsten Projekte, u.a. das Informationszentrum am Ground Zero|New York,  der Norwegian Wild Reindeer Centre Pavilion sowie das Opernhaus in Oslo. In seinen Projekten seht bei Snøhetta die Beziehung zwischen Architektur, Gesellschaft und Landschaft mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit im Vordergrund. Ganz selten geben Vortragende solch tiefe Einsicht wie in Genf. Selbst die detaillierten Entstehungsprozesse einzelner Projekte fehlten in den Ausführungen nicht. Anschließend an den Vortrag stellte sich Herr Kristiansen den vielen Fragen und der Abend klang bei einem leckeren Catering im Showroom von NMB office design aus.

[ECHTZEIT]: ECHT – ZEIT.

Echt kommt von aufrecht. Es ist wirklich, wahr und authentisch. Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen und kann auch als ein momentaner Zustand wahrgenommen werden. Wenn wir von Zeit sprechen, verbinden wir damit den aktuellen Bezug zum Jetzt. [ECHTZEIT] ist ein eindrückliches Zeitformat der Architektur und Design Konferenz bei Rolf Benz in Nagold. Die teilnehmenden Architekten und Designer nutzten das Zeitfenster am 04. und 05. Oktober um sich über Räume und Strukturen von renommierten Referenten zu informieren.
Rolf Benz produziert Polstermöbel mit einem hohen Qualitätsanspruch, welcher die Werthaltung und Philosophie des Unternehmens widerspiegelt. Die Teilnehmer der Konferenz erlebten vor Ort die Authentizität des am Tor zum Schwarzwald ansässigen Unternehmens von der Produktion bis in die Möbelausstellung. Jeder der geladenen Referenten berichtete aus seinen persönlichen Erfahrungen über die Werthaltung bei der Konzeption von Architektur, Innenräumen und Interior seines Architekturbüro. Die unmittelbare Nähe zum Publikum erzeugte eine [ECHTZEIT] Beziehung zwischen Persönlichkeiten. Über diesen unmittelbaren Zeitrahmen hinaus zeigten die Referenten eine zukünftige Entwicklung in der Symbiose von Architektur, Raum und Interior.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolf Benz hat mit seiner neuen Contract-Produktlinien von Behnisch Architekten und Designer Kai Stania eindrückliche Produkte geschaffen, welche diese Verbindung zeigen. Die Contract-Produktlinien wurden anlässlich [ECHTZEIT] erstmals öffentlich präsentiert.

Während der zwei Tage fand in [ECHTZEIT] unter den Eindrücken von Rolf Benz ein Gedanken- und Informationsaustausch zwischen allen Teilnehmern statt, der zu neuen Ideen anregte.

Es sprachen: Stefan Behnisch, Hon. FAIA, Behnisch Architekten, Stuttgart, München, Boston | Hadi Teherani, Hadi Teherani Architects, Hamburg | Louis Becker, Henning Larsen Architects, Kopenhagen | Wolfram Putz, GRAFT Architects, Berlin | Cornelius Schlotthauer, Zaha Hadid Architects, London / Hamburg | Kilian Kada, Kada Wittfeld Architekten, Aachen / Graz | Corinna Kretschmar-Joehnk, JOI-Design, Hamburg | Piet Eckert, e2a Eckert Eckert Architekten, Zürich | Kai Stania, Kai Stania Product Design, Wien | Dr. Martin Kleibrink, Kleibrink.Smart in Space, Zürich.

 

 

 

 

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.echtzeit-rolfbenz.de/

Expo Real 2012 | 08.-10. Oktober 2012

EXPO REAL 2012
08.-10. Oktober 2012 | Messe München

Die EXPO REAL, 15. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, findet vom 8. bis 10. Oktober 2012 auf dem Gelände der Messe München statt. Die Veranstaltung ist die Messe für Networking bei branchen- und länderübergreifenden Projekten, Investitionen und Finanzierungen. Sie bildet das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab und bietet eine internationale Networking-Plattform für die bedeutenden Märkte von Europa über Russland, den Mittleren Osten bis in die USA. Das umfangreiche Konferenzprogramm mit rund 400 Referenten bietet einen fundierten Überblick über aktuelle Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes. Mehr Informationen unter www.exporeal.net.

Messe München International
Die Messe München International ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien allein am Standort München einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM – Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil. Die internationalen Leitmessen der Messe München International sind FKM-zertifiziert, d.h. dass die Aussteller- und Besucherzahlen sowie Flächenangaben nach einheitlichen Standards ermittelt und durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer testiert werden.

Darüber hinaus veranstaltet die Messe München International Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten, in Südamerika und in Südafrika. Mit zwölf Beteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie über 60 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 Länder betreuen, verfügt die Messe München International über ein weltweites Netzwerk. Auch beim Thema Nachhaltigkeit übernimmt sie eine Vorreiterrolle: Als erste Messeeinrichtung wurde sie mit dem Zertifikat „Energieeffizientes Unternehmen“ vom TÜV SÜD ausgezeichnet.

Ansprechpartner für die Presse:
Katrin Polenz
Telefon: +49 (0) 89 949 21483
Fax: +49 (0) 89 949 97 21483
E-Mail: katrin.polenz@messe-muenchen.de

NEUE: EXPO REAL App und Mobil
EXPO REAL AppAuch 2012 bietet Ihnen die EXPO REAL ab Mitte September mit den EXPO REAL Apps und EXPO REAL Mobil wieder die Möglichkeit, Ihren Messebesuch vorab einfach und professionell vorzubereiten und Ihren Aufenthalt effizienter zu gestalten.

Die EXPO REAL App bietet Ihnen folgende Funktionen:

  • Suche nach Ausstellern, Messeteilnehmern auf Ausstellerseite, Branchen sowie nach interessanten Punkten und Konferenzprogramm-Veranstaltungen
    Anlegen einer Favoritenliste nach Ausstellern, Branchen und Veranstaltungen
  • Erstellung eines personalisierten Hallenplans, der Ihre favorisierten Aussteller, interessanten Punkte und Veranstaltungstermine hervorhebt
  • Navigation vom aktuellen Standort zu jedem ausgewählten Ziel auf dem Messegelände
  • Im Rahmen Ihrer Navigation durch die Hallen und über das Messegelände steht Ihnen mit Augmented Reality eine Art „virtueller Guide“ zur Verfügung, der Ihre angelegten Favoriten und Informationen visuell auf Ihrem iPhone darstellt
  • Übersicht über das gesamte Konferenzprogramm nach Messetagen oder Foren
  • Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und deren Teilnehmern

EXPO REAL Mobil bietet, bis auf Navigation und Augmented Reality, vergleichbare Funktionen für alle anderen Smartphones an.

EXPO REAL App – Jetzt kostenlos herunterladen!Die mobilen Applikationen der EXPO REAL (Apps und Mobil) stehen kostenlos unter www.exporeal-app.net zur Verfügung. Die Apps finden Sie auch im jeweiligen App-Store.

Unsere Empfehlung: Laden Sie die Apps bereits vor der Messe bequem im Büro oder zuhause herunter. So sind Sie bestens vorbereitet und sparen Zeit vor Ort und Roaming-Gebühren.

Ein Kurzfilm über die EXPO REAL

Bericht: ap35 auf der Paris Design Week 2012

Zum zweiten Mal stellten sich die Zeiger in der französische Metropole auf Design und für eine Woche legte sich ein Netz zahlreicher Events und Ausstellungen über die Pariser Stadtstruktur. Nach einem erfolgreichen Launch 2011 wurde die Paris Design Week vom 10. – 16. September unter der Schirmherrschaft von Maison&Objekt im Anschluss an die Messetage fortgesetzt. Mit Hilfe von Themenwegen in den Bereichen „Art & Design“, „Design & Architecture“, „Iconic/Upcoming“, „Digital Design & Innovation“, „Design en France“, „Food & Design“ und „Mobility“ konnten sich die Besucher durch die vielseitigen Präsentationen in Showrooms, Concept-Stores, Kulturstätten, Galerien, Design-Studios, Hotels und Restaurants durch den Pariser Dschungel leiten lassen.

Mit 150 Austragungsorten und 250 Teilnehmern wurde die Design Week für uns zur wahren Entdeckungsreise verschiedenster Disziplinen durch 13 der 20 Pariser Arrondissements. Neben der Begegnung mit vielen Klassikern und traditionellen Firmen, gab es außergewöhnliche Design-Exkurse wie beispielsweise Tasting-Events und Design-Food Kooperationen – im Pavillion Élysée war eine Retrospektive des Konditor-Hauses LENÔTRE, die ihren „Yule log cakes“ unter der Feder von bekannten Desigern wie Kenzo, Starck, Lagerfeld immer wieder neu interpretieren, zu betrachten. Besonders inspirierend waren für ap35 wie so oft die „Jungen Wilden“. In der Ausstellung „now! le off.“ konnten viele Nachwuchsdesigner ihr Können und ihre Visionen in den Docks en Seine zur Schau stellen.

Es bleibt zu sagen: Wir sind sehr gespannt auf Paris 2013.

Weitere Informationen gibt es unter dem Link http://www.parisdesignweek.fr